Bunter Abend der 8. Klassen

Erstellt von Dollnik |

Ein neuer Bildungsplan bedingt auch neue Konzeptionen im Stundenplan. So haben die 8-Klässler in Deutsch eine spezielle Differenzierungsstunde. Diese Stunde ist eine Atelierstunde, in der die Jugendlichen sich als Schreibende erleben können, eine neue Annäherung an das Fach abseits von klassischem Literatur- und Sprachunterricht.

In diesen Ateliers wurden in den letzten Wochen Gedichte, Kriminalromane und Sketche erarbeitet. Zudem gab es einen Theater-Workshop, so dass die erlernte Schauspiel-Technik gleich in den Sketchen angewandt werden konnte. Die Module fanden nachmittags und teilweise sogar am Samstag statt, so dass die Jugendlichen viel Extra-Programm hatten, zumal viele 8er zusätzlich noch Konfirmationsunterricht haben und in den Phasen ihres Moduls oft gar keinen freien Nachmittag hatten. Doch der Spaß an dieser anderen Deutsch-Stunde überwog immer den Stress.

Am Donnerstag vor den Osterferien wurden die Ergebnisse den anderen 8. Klassen und einigen Eltern und Lehrern präsentiert. Nach einem langen Vormittag mit 8 Stunden Schule und auch noch einer Klassenarbeit hieß es „Bühne frei!“ Lisa Jarinitsch und Annika Natterer moderierten den Abend. Die Texte und Sketche waren lustig, spannend und immer wieder überraschend, wie zum Beispiel der Text von Fabian Bell, in dem ein sprechendes Mäppchen dem Schüler das Schreiben einer Klassenarbeit unmöglich macht. Die Zuhörer erlebten eine kurzweilige Stunde. Man könnte spüren, wie sehr den Jugendlichen ihre Texte ans Herz gewachsen sind. Der verdiente Applaus blieb nicht aus.

 

Zurück