Gastfamilien für PAD-Preisträger gesucht!

Erstellt von Susanne Dewald |

Auch in diesem Jahr suchen wir wieder Gastfamilien für 14 Gastschüler des Pädagogischen Austauschdienstes.

Auch in diesem Jahr werden 14 ausländische Jugendliche am Gymnasium Weingarten von Dienstag den 7.7.2020 bis Dienstag den 21.7.2020 unsere Gäste sein. Die Gruppen der vorigen Jahre stellten sich am Schulfest der Schulgemeinschaft auf der Bühne vor.

Es sind "Preisträger" im Programm des PAD (Pädagogischer Austauschdienst) der Kultusministerkonferenz in Bonn. Diese Preisträger werden für ihre herausragenden Leistungen im Deutschunterricht mit einem vierwöchigen Deutschlandaufenthalt belohnt. Im letzten Jahr kamen sie aus Chile, Großbritannien, Mazedonien, Palästinensisches Autonomiegebiet, Slowenien und Uruguay. Die Nationalitäten für das Jahr 2020 bekomme ich erst im Frühjahr mitgeteilt.  

Unsere Gruppe beginnt ihren Aufenthalt am 04. Juli in Bonn und kommt dann am 7.Juli nach Weingarten. Zwei Wochen später werden sie nach München weiterreisen und im Anschluss daran Berlin besuchen.

In Weingarten sollen unsere Gäste vor allem das Familien- und Alltagsleben in Deutschland kennen lernen und mit ihren Partnerinnen und Partnern die Schule besuchen.

Außerdem werden Frau Vogt-Günzler und ich ein Ausflugsprogramm organisieren, um ihnen Weingarten und seine weitere Umgebung (Oberschwaben, Allgäu, Bodenseen) zu zeigen.

 

Als Gastfamilie bekommen sie die Möglichkeit interkulturelle Erfahrungen zu sammeln, Beziehungen zu knüpfen und einen Einblick in fremde Kulturen, Bräuche und Sprachen zu erhalten. Für die Unterkunft und Verpflegung Ihres Gastes wird Ihnen eine Aufwandsentschädigung von 375 € erstattet.  Die Gäste erhalten von mir ein Taschengeld und eine Busfahrkarten, falls sie diese benötigen, um zur Schule zu kommen.

 

Eine Schülerin/ ein Schüler des Gymnasiums Weingarten hat als sogenannte Begegnungsschülerin/ Begegnungsschüler zusätzlich die spannende und verantwortungsvolle Aufgabe unsere Gäste nach Bonn, Berlin und München zu begleiten. Die Kosten für die Reise, Unterbringung und Verpflegung werden vom PAD (Pädagogischer Austauschdienst) übernommen.

Ich hoffe, das beschriebene Programm kann auch in diesem Jahr wieder 14 Familien unseres Gymnasiums begeistern. Gerne dürfen sich interessierte Familien persönlich, telefonisch oder auch per Email an mich wenden, wenn Sie für ihre Entscheidungsfindung noch Informationen benötigen. Ansonsten freue ich mich Ihre Zusage bis zu den Weihnachtsferien entgegenzunehmen, indem Sie einfach den nachstehenden Vordruck ausdrucken und Frau Vogt-Günzler oder mir zukommen lassen.

Sobald alle Gastfamilien feststehen, wird es einen Informationsabend geben, zu dem Sie schriftlich eingeladen werden.

Das Formular zur Aufnahme eines PAD-Schülers finden Sie unter -> Downloads.

Zurück