Für Schüler des Gymnasium Weingarten wird Latein erlebbar

Erstellt von Dollnik |

Nach langen Jahren des „normalen“ Grammatik- und Vokabelbüffelns war es für die Lateiner der Jahrgangsstufe 9 an der Zeit, Latein auch einmal „live“ zu erleben.

Letzte Woche hatten sie noch ihre Klassenkameraden, die Französisch gewählt hatten, um den Austausch nach Bron beneidet. Jetzt durften die Lateiner zum Erlebnistag nach Konstanz. Dort lernten sie zunächst etwas über die Grundlagen der Archäologie.

Danach kam der erste Höhepunkt: die Besichtigung der Ausstellung „Archäologie und Playmobil – Römisch way of life.“ In liebevoller Kleinarbeit ist hier der römische Alltag nachgebildet. Besonders lustig war es natürlich, die eingebauten Fehler zu entdecken, zum Beispiel der Unfall der Autorennen-fahrenden „Schweizer“.

Doch eigentlich warteten alle auf die Aktion, bei der die Schüler selbst tätig werden sollten: dem römischen Kochen. Alle schafften fleißig mit und so stand bald das Essen auf dem Tisch: Gurkensalat mit Pfefferminzdressing, Hackbällchen mit Rosinen und Pinienkernen, Moretum (Kräuterfrischkäse), Lorbeerbrötchen und Dulcia (eine Art „Arme Ritter“ mit Nüssen und Honig). Keiner der Schüler hätte sich vorstellen können, dass römisches Essen so exotisch schmeckt, vor allem die süßen Hackbällchen waren eine Überraschung für den Gaumen. Insgesamt hat es aber allen geschmeckt.

Alle Schüler sind jetzt um eine Erkenntnis reicher: Latein ist viel bunter als man denkt!

 

(Vergrößern der Fotos: Rechtsklick -> Bild anzeigen)

 

 

 

 

 

Zurück
Besichtigung der Playmobil-Ausstellung
Die Hackbällchen sind ja süß!!!! Aber trotzdem lecker!
Hier wird Moretum hergestellt.