Am Gymnasium Weingarten tätig sein heißt Verantwortung übernehmen!

Unser Leitbild enthält Grundsätze, an denen alle am Schulleben Be­tei­ligten – Schüler, Lehrer, Eltern und Mitarbeiter – ihr Handeln ausrichten.

 

Wir wollen Verantwortung für Bildung übernehmen!

Erfolgreiches Lehren und Lernen stehen im Mittelpunkt unseres Be­mü­hens. So schaffen wir eine tragfähige Grundlage für Studium und Beruf. Un­sere Arbeit orientiert sich an der Vorstellung des umfassend ge­bilde­ten Menschen. Neben einem grundlegenden Wissen in den ein­zel­nen Schul­fächern ist uns die Entwicklung einer offenen und selbst­be­wussten Per­sönlichkeit ein wichtiges Anliegen. Soziale Fähigkeiten sol­len zu­sam­men mit dem erworbenen Wissen eine sichere Orientierung und eine ak­ti­ve Rolle in unserer Welt ermöglichen.

 

Wir wollen Verantwortung für unsere Werte übernehmen!

Wir sind überzeugt von Werten wie Rücksicht, Fairness, Hilfsbe­reit­schaft, Ehrlichkeit, Toleranz und Demokratie. Zusammen mit Fleiß und Lei­stungsbereitschaft sind sie uns besonders wichtig. Wir sind bereit, uns mit anderen Überzeugungen friedlich ausein­an­der­zusetzen. In unserem Handeln wollen wir Vorbild für andere sein.

 

Wir wollen Verantwortung für unser Miteinander übernehmen!

Wir leben in einer Gemeinschaft, in der wir mit anderen den richtigen Um­gang finden müssen. Uns ist wichtig, dass alle in unserer Schule den Platz finden, an dem sie sich wohl fühlen. Deshalb versuchen wir, für ein Klima der Offenheit und gegenseitigen Wertschätzung zu sorgen. Wir wollen lernen, sachliche Kritik zu üben und berechtigte Kritik anzu­neh­men.

 

Wir wollen Verantwortung für unsere Zukunft übernehmen!

In einer sich schnell verändernden Zeit erhalten wir Bewährtes und sind Veränderungen gegenüber aufgeschlossen.
Wir nehmen die Welt außerhalb unserer Schule wahr und nützen die viel­fältigen Möglichkeiten, die uns unsere Region bietet. Die großen gegenwärtigen Probleme der Menschheit wie Klimawandel, Um­weltzerstörung, Hunger oder Krieg sind uns bewusst. Aus unserer Schu­le sollen Menschen hinausgehen, die sich diesen Heraus­forde­run­gen unserer Zeit stellen.