Frau Felicia Leitner-Koch ist Beratungslehrerin an unserer Schule

 

 

 

 

 

 

Was macht eine Beratungslehrerin eigentlich?

Im Wesentlichen gehören zwei Bereiche zu meiner Tätigkeit: zum einen die Schullaufbahnberatung, zum anderen Beratung bei Lern- und Leistungs­pro­ble­men.

Wann kann und soll die Beratungslehrerin hinzugezogen werden?

Zunächst einmal sind natürlich die Fach- und Klassenlehrer Eure und Ihre An­sprech­partner. Häufig lässt sich ein Problem hier auch schon lösen. Wenn nicht, oder wenn das Gefühl besteht, eine neutrale Person einbeziehen zu wol­len, oder wenn eine Testdiagnostik notwendig erscheint, stehe ich gerne zur Verfügung.

Wie läuft eine solche Beratung ab?

Neben Gesprächen zur Klärung der Problematik kann ich verschiedene Tests mit einer Schülerin oder einem Schüler durchführen, um die Ursache des Pro­blems herauszufinden. Dabei soll erkannt werden, ob jemand über- oder un­ter­fordert ist, wie das Lern- und Arbeitsverhalten aussieht, ob die Konzen­tra­tionsfähigkeit in Ordnung ist, die Motivation stimmt oder ob vielleicht Prü­fungsangst eine Rolle spielt.

Wie geht es dann weiter?

Gemeinsam mit der Schülerin oder dem Schüler und den Eltern versuchen wir dann, eine Lösung oder zumindest einen Weg dorthin zu finden. Das kann sein ein Lerntraining, die Aufstellung eines Lernplans, die Empfehlung einer anderen Schulart oder eines anderen Schultyps oder - wenn wir auch gemeinsam nicht weiterkommen - die Vermittlung von Adressen kompetenter Stellen, die weiterhelfen können.

Und wenn es gar nicht nur um Schulprobleme geht?

Auch für andere Probleme, wie familiäre oder psychische Probleme kann ich An­sprechpartnerin sein. Ich versuche dann, gemeinsam mit der Schülerin, dem Schüler oder den Eltern das Problem zu erkennen und kann gege­benen­falls an die entsprechende Stelle - Schulsozialarbeiter, Familienberatung, Psy­cho­loge, Erziehungsberatung - weitervermitteln.

Wer erfährt danach von meinen Problemen?

Da ich unter Schweigepflicht stehe, darf ich Informationen nur nach aus­drück­licher Genehmigung der oder des Beratungssuchenden weitergeben.

Wie komme ich zu einem Termin?

Als Schülerin oder als Schüler kommst Du einfach auf mich zu und wir ma­chen einen Termin aus. Als Eltern rufen Sie bitte im Sekretariat der Schule an. Ich rufe Sie dann zur Terminabsprache umgehend zurück.